Seelsorge, Psychotherapie (HPG) & Traumaberatung Heike und Andreas Timmler


Februar 21, 2014

MYP – da bewegt sich was in NRW

Seit 2012 dürfen wir mit „Pro-Junior e. V.“ den Jugendgottesdienst MYP-Public veranstalten. Am letzten Samstag wurde der neunte Gottesdienst im Zentrum für Kirche und Kultur in Gevelsberg gefeiert. Rund 750 Jugendliche und junge Erwachsene erlebten einen ganz besonderen Abend in der Gegenwart Gottes.

Wenn ich über diesen Abend nachdenke, dann bin ich davon überzeugt, dass Gott etwas Großes mit unserer Region vorhat. Da gibt es so eine Sehnsucht nach mehr, da ist eine „heilige Unzufriedenheit“ über das, was in so manchem Glaubensleben passiert (nämlich nicht besonders viel) und die Jugendlichen und jungen Erwachsenen dürfen Stück für Stück erleben, dass Gott eben deutlich mehr aus ihrem Leben machen möchte, mehr das Leben mit ihnen teilen möchte und ihnen mehr Gotteserfahrungen schenken möchte.

Ich sehe eine Generation heranwachsen, die sich nach diesem „mehr“ ausstreckt, die von Gott ganz konkrete, große Dinge erwartet, die mit Gott an ihrer Seite ihren Glauben sehr bewusst leben möchten und sich nicht mehr (wie ich früher) für ihren Glauben schämen, im Gegenteil, sie wissen, was sie mit Gott an ihrer Seite haben und sind stolz darauf.

Persönlich bin ich so froh, mit dieser Generation gehen zu dürfen, auch wenn ich schon die 40 passiert habe. Auch ich möchte mich nicht auf dem Hier und Jetzt ausruhen, ich erwarte noch deutlich mehr als das bisher Erlebte. Ich sehe, dass die bisherige Halle des MYP bald nicht mehr ausreicht, ich sehe, dass wir zusammen mit anderen (Jugend-)Gottesdiensten zusammen in Einheit Gottes Namen groß machen und dass die großen Hallen und Stadien bald nicht mehr ausschließlich für Sportveranstaltungen genutzt, sondern in ihnen Gott gefeiert und sein Name geehrt wird. Jeder soll sehen, wie gut unser Gott ist und dass er seinen Segen über die Menschen in unserem Land ausschütten möchte. Ich sehe Gemeinden, die mit Leidenschaft Gott nachfolgen, in denen Menschen sein dürfen, wie sie sind, in denen wertschätzend miteinander umgegangen wird, in denen Menschen sich nach mehr von Gott ausstrecken und auch erleben.

Neues hat begonnen, davon bin ich überzeugt. Ich bin gespannt auf das, was Gott vorbereitet hat und uns sehen lassen möchte. Morgen zum Beispiel werden Tausende in der Porsche-Arena Stuttgart Gott feiern, Sonntag Abend wird der nächte B.A.S.E.-Jugendgottesdienst in der Essigfabrik in Köln stattfinden, überall wird Gott geehrt. Die Bibel sagt in Matthäus 24:

Die Botschaft vom Reich Gottes wird in der ganzen Welt verkündet werden, damit alle Völker sie hören.

Auch das sind die Zeichen dafür, dass Jesus bald wiederkommt, worauf ich mich sehr freue.

Hier einige Eindrücke des Abends:

6_klein

MYP

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: