Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/2/d27820994/htdocs/app364083109/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Ausbildung | | Page 2

Seelsorge, Psychotherapie (HPG) & Traumaberatung Heike und Andreas Timmler


Januar 12, 2012

geistlicher Missbrauch

… ist ein sehr ernst zu nehmendes Thema (siehe Sonderseite). Allen Betroffenen kann ich nur raten, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen, um Befreiung davon erleben zu können, denn „…wo der Geist des Herrn ist, ist Freiheit…“ (2. Kor. 3,17).

Einen ersten Check, ob Du von geistlichem Missbrauch betroffen sein könntest, kannst Du auf diesen Internetseiten machen.

Eine umfangreiche Seite mit Buchempfehlungen zum Thema findest Du hier.

Be blessed!

Dezember 30, 2011

„Ehemänner und Väter“

…lautet der Titel des Buches von Derek Prince, das ich zurzeit im Rahmen meines Studiums bei der Team.F-Akademie lese. Jedem (Ehe-)Mann und Vater und allen Männern, die es mal werden wollen sowie allen geistlichen Leitern kann ich dieses Buch sehr empfehlen, denn es geht ganz klar auf die Aufgaben ein, die wir als Ehemänner und Väter haben. Dabei nimmt der Autor auch kein Blatt vor den Mund und bringt die biblischen Wahrheiten konkret auf den Punkt, ohne etwas zu beschönigen oder zu verweichlichen.

Wir haben tolle Aufgaben, die Gott uns als Männern zutraut und ich muss jedenfalls von mir sagen, dass ich diesen Aufgaben manchmal nicht gerecht werde. Heute morgen las ich z. B. folgendes:

„Kinder zu verwöhnen ist kein Liebesdienst, sondern vielfach nur Ausdruck von Faulheit. Es ist viel weniger anstrengend, Kinder zu verwöhnen, als sie zu disziplinieren. „

Natürlich liebe ich meine Kinder und tue ihnen Gutes, manchmal verwöhne ich sie vielleicht aber auch anstatt sie zu disziplinieren… eben weil ich zu faul bin und es für mich in dem Moment einfacher ist.  Der Autor schreibt in diesem Zusammenhang weiter:

„Die unglücklichsten Kinder sind diejenigen, die in ihrem Leben nie Disziplin erfahren; es sind auch die unsichersten, weil ein Kind Grenzen braucht, um sich sicher zu fühlen.“

Und spätestens da holt mich meine Faulheit dann wieder ein, denn meine heutige Faulheit macht meine Kinder in der Zukunft unglücklich und unsicher. Das möchte ich als Vater definitiv nicht!

Deswegen ist mein Wunsch und meine Bitte an Gott, dass  meine Vision für meine Familie, für meine Kinder über das Hier und Jetzt hinaus geht, hinaus aus dieser Welt und dieser Zeit hinein in das Ewige, in das, was in der Zukunft wert hat. Dasselbe wünsche ich mir auch für meine große Familie, die Gemeinde, dass mein und unser Blick weiter geht als das Hier und Jetzt. Über Abraham wird in Hebräer 11,10 gesagt:

„Er erwartete die Stadt, die Grundlagen hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.“

Gott, bitte lass es bei mir bitte so sein, wie es bei Abraham war, dass ich das Zukünftige, das Ewige erwarte. Danke, dass DU der Baumeister und Schöpfer bist! Danke dass ich Dein Kind bin und danke, dass Du mir tolle Aufgaben als Mann und Vater zumutest.

Dezember 08, 2011

Düsseldorf – Hamburg – Schwelm

… heissen die Stationen in den nächsten Tagen. Wir freuen uns auf das heutige Intervisionstreffen in Düsseldorf, auf eine Auszeit in Hamburg mit dem Wiedersehen von Freunden der Seelsorgeschule, dem Besuch in der „Kirche ohne Turm“, einem Besuch bei „König der Löwen“ und zwei freien Tagen ohne Bürostress 🙂

Yes, let´s go!

November 24, 2011

Anmeldung zu Trauma-Workshop I und II

Heute haben wir uns zu den beiden Workshops „Traumatherapie 1 + 2“ für das nächste Jahr im Mai und November im Nestli (Bayern) angemeldet. Außerdem haben wir mal Informationen zur Ausbildung im Bereich der Kinder- und Jugendseelsorge bei der IGNIS-Akademie angefordert. Für uns ist es sehr spannend zu sehen, wie sich so ein Baustein nach dem anderen an den richtigen Platz setzt.

November 22, 2011

Intensivseelsorge und Studium

Heike hat ab heute zwei spannende und intensive Tage als Hospitantin einer Intensivseelsorge vor sich. Hoffentlich kommt ihre Stimme bald wieder, die hat sich nämlich irgendwie verflüchtigt.

Ich setze mich im Rahmen meines Ethikstudiums derzeit mit der Rolle von Mann und Frau auseinander und der Frage, wie Gott sich das wohl alle ursprünglich gedacht hat und was Menschen, ihre Kulturen daraus im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende  gemacht haben. Sehr faszinierend, wenn man sich die Bibelstellen einmal in der ursprünglichen Sprache ansieht ohne das zu berücksichtigen, was Übersetzer hinein interpretiert haben. Würde gerne viel mehr Zeit für das Studium haben.

Oktober 26, 2011

ganz schön mächtig …

… ist der Ordner mit Unterlagen, die ich mir für das Studium ausgedruckt habe. Aber immerhin passt es noch soeben in den großen Ordner. Dazu kommen jetzt noch 5 Vortrags-CDs und einige Bücher.

…nur nicht von der Masse erschlagen lassen und schön eins nach dem anderen. Habe zum Glück keinen Stress, dass ich bis zuirgendeinem Zeitpunkt fertig sein muss.

Oktober 25, 2011

Student ab 01.11.

Ab 01. November bin ich (Andreas) wieder Student 🙂

Habe heute meine Zugangsdaten für das Studienzentrum bei der Team.F-Akademie erhalten. Werde mich jetzt ganz in Ruhe mal einlesen und anfangen, das benötigte Material zu kaufen. Freue mich schon sehr auf das Grundlagenstudium christliche Ethik zur Ehe.

%d Bloggern gefällt das: